Menü
  • The World-Cultural-Heritage & The World-Cultural-Shock

    Das Weltkulturerbe & Der Weltkulturschock

Änderung des Beschlusses

siehe: https://www.maerchen-kaiserin.de/index.html

 

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

 

An alle Europäer

in der Sache und im

Auftrag

 

Lübeck, 09. April 2018

 

Zuführung von Tiernahrung/

Schlammkuchen als Ersatz der Tiernahrung für Schwangere aus ästhetischen und hygienischen Gründen

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften,

bedauerlicherweise sieht sich meine Person gezwungen, den in dieser Page aufgeführten Beschluss zu Ihren Ungunsten zu ändern, da mein mehrfach angefordertes schwer verdientes Taschengeld bis Dato nicht auf meinem Konto vorzufinden war.

https://www.maerchen-kaiserin.de/index.html

Da mein Taschengeld aus Sicherheitsgründen durch meine Person an zwei Auflagen geknüpft wurde, wobei es einerseits um die Abtreibungen handelt, die strickt und weltweit verboten und schwer bestraft werden müssen, indem der Rausschmiss aus dem ganzen Hause die Konsequenz sein muss und anderseits meine Person nicht vorrangig für Sie und Ihr Wohlergehen sorgen wollte, sondern doch wohl sehr viel eher für Menschen aus der Dritten Welt und für die unbedingte Gerechtigkeit für alle betroffene Menschen, wird nun folgender Beschluss gültig:

Jeder Mensch, der in Europa, Australien und Ozeanien**, Neuseeland,** Kanada und den USA lebt, bekommt in Zukunft einen festgelegten Haushaltssatz als Lebensmittelmarken ausgehändigt.

Der Haushaltssatz beträgt pro Person nun 100,-- Euro/ Kronen** plus 20,-- Euro/ Kronen**  extra monatlich, die jedoch nur als Tiernahrungsmarken zum Verzehr von Tiernahrung  gültig sind.

Alle Extras wie Tabak, Alkohol, Drogen, Medikamente und Rezepte als auch Taxifahren sowie die Fahrten zum Arbeitsplatz werden gesondert abgerechnet. Auch die Tiernahrung für die Tiere sind nicht in dem o. g. Satz enthalten sondern sind Extras. 

Begründung: Wenn der Mensch mehr Tier als Mensch ist, dann sollte es ihm auch bewusst werden!

Sollte meine Person am kommenden Montag auf ihr Taschengeld warten müssen, wird der Beschluss entsprechend der Situation erneut zu Ihren Ungunsten geändert!

Merke:

Diese Art der Beschlüsse kann niemand so ohne Weiteres rückgängig machen, auch meine Person nicht!

_____________________________________________________

Montag, 16. April 2018/ Bedauerlicherweise ist mein Taschengeld nicht auf meinem Konto vorzufinden und somit wird der Beschluss wie folgt geändert:

Der Haushaltssatz beträgt pro Person nun 80,-- Euro/ Kronen ** plus 40,-- Euro/ Kronen extra monatlich, die jedoch nur als Tiernahrungsmarken zum Verzehr von Tiernahrung  gültig sind.

Begründung:

Wenn der Mensch mehr Tier als Mensch ist, dann sollte es dem Menschen auch bewusst werden!

 

Sollte meine Person jeweils am kommenden Montag auf ihr Taschengeld warten müssen, wird der Beschluss entsprechend der Situation erneut zu Ihren Ungunsten geändert!

Donnerstag, 19. April 2018/ Auf Grund der Lübecker Vorgehensweise sieht sich meine Person nun gezwungen, in St. Gertrud alle WC-Becker abmontieren zu lassen und empfiehlt diesen Betroffenen, sich mindestens einen Eimer als Ersatz für das WC-Becken anzuschaffen. Sollte sich das Theater auf Kosten anderen hier fortsetzen, dann wird die Wasserspülung ebenfalls für das WC gesperrt.

Bei einer Selbstmontage eines WC-Beckens werden diese Lübecker  zur Anzeige gebracht und in die Nervenheilanstalt nach Neustadt  überführt werden müssen.

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, wobei ein Gutachten von dem jeweils behandelnden Arzt dem Klempnereibetrieb beizubringen ist.

Montag, 23. April 2018/ Auf Grund der Fortsetzung des Lübecker Theaters wird  auf hohen Kosten anderer und auf Kosten meiner Familie hier gelebt und deshalb wird die Wasserspülung ebenfalls für das WC in St. Gertrud gesperrt. Somit werden Eimer und Gießkannen für die Benutzung der WC`s benötigt.

Auf Grund der Lübecker Vorgehensweise sieht sich meine Person nun gezwungen, in der Innenstadt Lübeck, in St. Lorenz-Nord und St. Lorenz-Süd alle WC-Becker abmontieren zu lassen und empfiehlt diesen Betroffenen, sich mindestens einen Eimer als Ersatz für das WC-Becken anzuschaffen. Sollte sich das Theater auf Kosten anderen hier fortsetzen, dann wird die Wasserspülung ebenfalls für das WC gesperrt.

Montag, 30. April 2018/

Auf Grund der Fortsetzung des Lübecker Theaters wird  auf hohen Kosten anderer und auf Kosten meiner Familie hier gelebt und deshalb wird die Wasserspülung ebenfalls für das WC in ganz Lübeck mit Ausnahme des Stadtteils Schlutup  gesperrt. Somit werden Eimer und Gießkannen für die Benutzung der WC`s in Zukunft benötigt werden! 

Auf Grund der Lübecker Vorgehensweise in der Sache sieht sich meine Person nun zusätzlich gezwungen, in ganz Lübeck für jede weitere Woche, die auf Kosten anderer und auf Kosten meiner Person gelebt wird, einen Tag im Monat festzulegen, an dem es für die Bürger Lübecks nichts zu Essen gibt mit Ausnahme der Kinder und der Jugendlichen. Dieser Beschluss gilt ab Dato rückwirkend solange, bis mein Taschengeld vollständig auf meinem Konto vorhanden ist.

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, wobei ein Gutachten von dem jeweils behandelnden Arzt dem Einzelhandel beizubringen ist.

Dienstag, 05. Juni 2018/ **

Auf Grund der allgemeinen Vorgehensweise in der Sache und im Auftrag sieht sich meine Person nun zusätzlich gezwungen, in der ganzen BRD und Europaweit  für jede weitere Woche, die auf Kosten anderer und auf Kosten meiner Person gelebt wird, zwei Tage im Monat festzulegen, an denen es für die Bürger der BRD und der Bürger Europas nichts zu Essen gibt, mit Ausnahme der Kinder und der Jugendlichen.

Dieser Beschluss gilt ab Dato rückwirkend solange, bis mein Taschengeld vollständig auf meinem Konto vorhanden ist. **Die Währung wird während der Übergangszeit in ein neues Zeitalter weltweit auf "Kronen" umgestellt werden müssen, wobei eine Krone dem Wert eines Euros gleichkommt.

Begründung: Wenn der Mensch mehr Tier als Mensch ist, dann sollte es ihm auch bewusst werden!

 

Stehlen Sie und Ihresgleichen nicht länger meine Zeit, denn die ist bereits für alle sehr kostbar geworden, was die Erde längst bestätigt hat!


Fragen der Kinder

 

Sollten die Kinder und Kleinkinder bezüglich der Beschlüsse fragen und sich wundern, warum die Kaiserin solche Beschlüsse fasst, dann werden Sie und Ihresgleichen den Kindern die Begründung dafür wahrheitsgemäß geben, denn es verhungern, es erfrieren auf der Welt und es "ersaufen" im Mittelmeer täglich Menschen.

Es werden täglich Menschen und sogar Kinder in den Kriegsgebieten getötet und es werden täglich Menschen auf der Welt schwer krank, weil sie kein Wasser und keine hygienischen Hilfsmittel haben. Sie haben keine Medikamente und häufig auch kein Dach über dem Kopf.

Viele Kinder müssen auf der Straße arbeiten oder betteln gehen und haben kein Zuhause und keine Eltern und das ist die Schuld all derer, die so tun als ob alles, was hier in Lübeck passiert ist, ganz normal und selbstverständlich sein sollte.

Die Kaiserin ist über das Verhalten der Lübecker sehr, sehr böse, besonders auf diejenigen, die jahrelang oder jahrzehntelang so getan haben, als wenn nichts von Bedeutung geschehen sei und deshalb werden nun diese halben Lübecker Tiere bestraft werden müssen, damit diese Lübecker und ihre Kinder so etwas niemals wieder tun, indem sie  sich dumm oder unwissend stellen und sie werden durch die Maßnahmen lernen, niemals wieder durch ihr Schweigen und ihre Feigheit zuzulassen, dass andere Menschen deswegen in hohe Lebensgefahren gebracht werden können und wieder andere Menschen sterben müssen, weil keine Hilfe rechtzeitig kommt oder besonders Menschen in Afrika deswegen schon gestorben sind.

Die Kaiserin ist sehr, sehr böse darüber und nun kann es passieren, dass diese bösen Menschen aus Lübeck selbst in eine hohe Lebensgefahr gebracht werden und auch sterben könnten, damit es gerecht zugeht und wiederum andere Menschen deshalb am Leben bleiben können, die nicht auf so hohen Kosten gelebt haben!

Und wer nicht sterben muss aber trotzdem sehr, sehr böse war, der bekommt ganz heftige Haue oder Schläge von einem echten Märchen-Knüppel, den man aber nicht sehen kann und den die Kaiserin für jeden ungezogenen und bösen Menschen besorgt hat.

Und weil die Kaiserin über die Lübecker so böse geworden ist, müssen nun alle Lübecker mit dem Fahrrad oder mit dem Bus fahren und dürfen nicht mehr mit ihrem Auto zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren, sonst kommen die Soldaten, die die Kaiserin für die ungezogenen Menschen bestellt hat und schießen mit einer Schrottflinte in die Autoreifen, damit keiner mehr mit dem Auto fahren kann oder aber der Märchen-Knüppel haut auf den kranken Hintern rauf und dann muss der ungezogene Mensch herum humpeln!

Die Kaiserin hat nur noch ganz wenig Zeit und kann keine Krone tragen, weil die bösen Menschen in der Überzahl sind und es deshalb so lange dauert, bis der Märchen-Knüppel überall auf der Welt funktioniert. Er kann aber erst funktionieren, wenn das Märchen beginnt.

Es beginnt mit: Tischlein deckt dich, also sollen alle Menschen am Tisch sitzen und satt werden können. Dann geht es weiter mit dem Goldesel, der das Geld für alle armen und hilfsbedürftigen Menschen einteilten lässt, denn der Goldesel soll sich über die Erde stecken und erst dann heißt es am Ende des Märchen-Knüppels, dass er aus dem Sack kommen soll, und den Hintern allen bösen Menschen verhauen soll also heißt es: Knüppel aus dem Sack!

Doch das Märchen geht noch viel, viel weiter für jedes einzelne Kind auf der Welt ................wie in einem Wunderland aber das geht nur, wenn die bösen Menschen nicht mehr in der Überzahl sind und darum muss die Kaiserin schnell aus dieser bösen Stadt heraus, damit sie dem Märchen-Knüppel die nächste böse Stadt zeigen kann bis er sich über die ganze Welt gestreckt hat und das Märchen für alle Kinder weitergehen kann und natürlich auch, damit der liebe Gott zurück in die Welt kommen kann.

Noch Fragen?

 Dokument am 22.04.2020 überprüft.